Acht

Lieber Anton,

wie die Zeit verfliegt. Sollen es wirklich schon acht Jahre sein, seitdem Du in unser Leben getreten bist? Wahnsinn. Es kommt mir nicht so vor und trotzdem sehe ich jeden Tag, dass es wirklich schon eine Ewigkeit her sein muss, denn Du wirst immer größer, klüger, erwachsener.

Heute war hoffentlich ein schöner Tag für Dich. Da wir ja vorletztes Wochenende auf Deinen Wunsch hin nach Berlin gefahren sind, fielen die Geburtstagsgeschenke etwas kleiner aus, aber Du hast Dich trotzdem sehr gefreut. Es gab ein kleines Lego-Set, ein Pokémon-Palietten-Shirt, StarWars-Handschuhe und ein Päckchen Pokémon-Karten. Ausserdem buk ich Dir wie jedes Jahr einen Kuchen zum naschen beim Frühstück.

In die Schule hast Du „Apfelbollen“ für alle mitgenommen und es scheint geschmeckt zu haben. Für den Nachmittag hast Du Dir gewünscht, eine Folge Pokémon zu gucken und Schlittschuh laufen zu gehen. Nachdem das Lego-Set zusammen gebaut war und die 20Min-Folge rum war, sind wir zum Marktplatz aufgebrochen um uns dort mit Papa zu treffen. Zunächst sind wir zu 3. auf die Schlittschuhbahn, doch auch Papa kam nach und drehte mit Dir ein paar Runden. Dafür, dass Du dies erst zum 2. Mal gemacht hast, hast Du wirklich gute Fortschritte gemacht. Du bist öfters fies hingefallen, aber immer wieder aufgestanden.

Als Abendbrot hast Du Dir Käsespätzle gewünscht, die Papa dann noch zubereitet hat. Du hast fast den ganzen Tag glücklich gestrahlt.

Ich bin sehr glücklich, dass Du bei uns bist. So wie Papa schon sagte, durch Dich erleben wir viele tolle Dinge die wir sonst vielleicht nicht erleben würden – wie auch den heutigen Tag auf der Schlittschuhbahn. Du hast viele Ideen, bist wissbegierig, manchmal ein Schlaumeier und hast einen tollen Humor. In der Schule scheinst Du angekommen zu sein und auch an einem Tag wie heute, wo Du eigentlich einen Hausaufgaben-Frei-Gutschein bekommen hast, sparst Du Dir diesen lieber auf und hast Deine Hausaufgaben doch noch gemacht.

Am liebsten spielst Du im Moment Pokémon Sonne auf dem Nintendo 2DS. Ansonsten liest Du so viel, dass ich mich manchmal frage, ob Du die Bücher nicht nur einfach durchblätterst, aber beim Eintragen in Antolin hast Du meist alle Punkte. In der Bücherei kennt man Dich als die Leseratte. Meist leihst Du Dir weiterhin ???-Kids oder Lustige Taschenbücher aus. „Harry Potter und der Feuerkelch“ hast Du durch und mit mir zusammen den Film geschaut. Es hat Dich doch mehr gegruselt, als Du vorher vermutet hast, aber die Regel „Weniger als 3 Fragen falsch bei Antolin und Du darfst den Film gucken“ gilt weiterhin. Du gehst gerne zum Kung-Fu, hast Deine Streifen auf dem Gürtel schon lange voll, aber wir waren am Wochenende der Gürtelprüfung nicht da. So musst Du also noch ein wenig warten, bis Du die erste Prüfung ablegen kannst. Klavier spielst Du nach wie vor gerne, auch wenn Du es gerne hättest, dass die Lieder direkt klappen, üben ist manchmal doof.

Du bist ein toller Kerl, bleib, wie Du bist. Wir haben Dich lieb!

 

Deine Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.