„5 Minuten DIY“-Latz mit Auffangtasche

Sobald das Kind anfängt, selbst zu essen, siehst auf Tisch und Boden aus wie Sau. Wir sind bei Anton dann auf Plastiklätzchen mit Auffangschale bzw. Malkittel vom Schweden umgestiegen. Für ins Restaurant oder in den Urlaub wollte ich jedoch etwas Praktischeres haben, das auch in die Handtasche passt und nicht nach Ganzkörperanzug aussieht. Ich bestellte damals ein laminiertes Lätzchen für unverschämt viel Geld. Nach der ersten Spaghetti Bolognese merkte man dann aber die Schwachstelle dieses Lätzchens. Die Oberfläche war zwar laminiert, jedoch nicht die Rückseite der aufgenähten Fangtasche. Somit färbte sich der Latz von innen langsam nach aussen durch. Das ging zwar beim Waschen fast wieder raus, aber praktisch war es nicht, denn im Urlaub wollte ich ja nur mal kurz Wasser drüber laufen lassen und alles war wieder ordentlich.

Bei meinem letzen Schwedenbesuch entdeckte ich KLADD RANDIG. 2 Plastiklätzchen für 1.99€ (in D sind die leider doppelt so teuer, wir fahren ja immer nach Heerlen) und wollte direkt aus den 2 Lätzchen ein neues „Urlaubslätzchen“  für Oskar machen.

Latz Ursprungszustand

Hab mich für das Grüne als Latz entschieden und das Orange wurde Tasche.
Dazu einfach das Orange in der gewünschten Höhe abschneiden (+ca 1.5cm Nahtzugabe) und das Schildchen rausschneiden. Ich habe die eigentliche Aussenseite nach innen gedreht, da diese glatter ist, evtl. ist dies aber nicht nötig.

Step1

Dann an der Oberkante umschlagen und feststeppen. Die Naht habe ich bewusst nach aussen gelegt, damit innen, also da wo man ständig wischt, so wenig „Dreckspalten“ wie möglich sind. Um das Plastik nicht durch Nadeln zu beschädigen, nehme ich bei solchen Sachen immer diese Mini-Haarclips. Da gibt’s auch Professionelleres, hab ich aber nicht. 😉

Step 2

Anschliessend die Tasche auf den Latz feststeppen. Hierbei hab ich direkt neben dem Schrägband genäht, damit innen keine Baumwolle ist, die Verschmutzen kann.

Step3

Fertig. 🙂 Nicht wunderhübsch, dafür aber praktisch. Man hätte natürlich auch das Schrägband vom Grünen auftrennen und alles ordentlich zusammen nähen können, aber dann hätte es definitiv länger als 5 Minuten gedauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.