Tag Archives: Kindergeburtstag

Schon wieder ein Jahr rum?

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Wo ist denn bitte das letzte Jahr hin? Nun bist Du sechs, mein Lieber Oskar und über Nacht irgendwie gewachsen. Schon seit ein paar Monaten erklärst Du, dass Du ja eigentlich schon fast sechs bist und dass Du das ja eigentlich auch z.B. in einem Freundebuch schon schreiben könntest, weil es ja gar nicht mehr lange dauert. Und so sehr Du Dich auf den Tag gefreut hast, so aufgeregt warst Du dann auch die letzten Tage. Ganz hibbelig. Du wusstest, dass wir Dinge vorbereiten und hast immer wieder mal gespinst, was denn so hinter geschlossenen Türen los ist, aber nur ein bisschen, um Dir nicht zu viel Freude vorwegzunehmen.

Dann war der große Tag endlich da und Du bist ohne murren und aufgestanden und hast Dich angezogen um so schnell wie möglich zu Deinem Geburtstagstisch zu kommen. Du hast Dir einen SuperMario-Geburtstag gewünscht und daher auch einen entsprechenden Kuchen, Shirt und Deko bekommen. Deine Augen haben geleuchtet und Du hast Dich als erstes bei allen bedankt und Drücker verteilt. Dann hast Du Dein Geschenk ausgepackt und das T-Shirt angezogen. Du hast Dir einen Murmelbahn gewünscht. Eine für große Kinder, denn das macht Dir immer noch riesig Spass.

Da ein ganz normaler Arbeitstag war, hat Papa Dich mit Kuchen in den Kindergarten gebracht und nachmittags waren wir noch im Schwimmkurs. KungFu haben wir dann ausfallen lassen, damit Du noch genug Zeit hattest, etwas mit der Bahn zu spielen. Am Wochenende feiern wir mit Deinen Freunden und der Familie. Darauf freust Du Dich auch sehr.

Nintendo spielen und PawPatrol magst Du am liebsten. Und natürlich jetzt Deine neue Murmelbahn. Du kannst mittlerweile richtig super malen und rechnen magst Du auch. Du konzentrierst Dich stundenlang auf Dinge, die Dir Spass machen und hast viel Geduld. Du magst Gold und Glitzer und schöne Dinge. Im Freizeitpark waren dir die Geschäfte, bei denen man sich verzaubern lassen konnte lieber als die Achterbahnen.

Seit dem Sommer gehst Du zum Turnen und liebst es sehr. „Mama, das wird heute bestimmt so toll wie immer“, hast Du letzte Woche nach den Osterferien zu mir gesagt. Du hast das Seepferdchen gemacht und Dich riesig gefreut, endlich die Zusage für Deine Wunschgrundschule bekommen zu haben. Alle Deine Freunde gehen mit Dir dort hin.

Du bist ein toller Kerl, der genau weiss, was er will und sagt, was er nicht will. Du bist emphatisch und aufmerksam und manchmal auch ganz schön frech. Wir lieben Dich alle sehr.

Vier!

Mein lieber Oskar,
dieses Wochenende hast Du Deinen vierten Geburtstag gefeiert. Du bist Samstag schon gegen halb sieben aufgestanden und zu uns gekommen. Eigentlich wollten wir nicht so früh aufstehen, da Anton freitags lange wach bleiben durfte. Also kuschelten wir noch ein wenig, aber lange liest Du Dich nicht hinhalten. Du durftest dann Anton wecken, der Dich trotz großer Müdigkeit mit einer Umarmung begrüßte und Dir zum Geburtstag gratulierte. Wir gingen gemeinsam runter und Du bewundertest Deinen Geburtstagstisch. „Paw Patrol“ überall. Ganz, wie Du es Dir gewünscht hast.

Als Du Dir vor einigen Wochen einen „Paw Patrol“ Geburtstag gewünscht hast, hatte ich keine Ahnung, was das überhaupt ist. Auch Du hattest noch nie eine Sendung gesehen und kanntest die Figuren nur aus dem Kindergarten. Wir haben dann mal die erste Staffel angefangen zu gucken, und Du bist hin und weg und hast Dich noch mehr auf Deinen Geburtstag gefreut.Anton hatte Dir eine Medaille mit der „Paw Patrol“-Pfote drauf gebastelt und auch seine Geschenke passten zum Motto. Du bekamst von ihm einen passenden Kugelschreiber mit 10 Farben zum wechseln und ein „Paw-Patrol“-Überaschungsei.

Ausserdem erfüllten wir alle Dir Deinen langen Wunsch: den Joker Lowrider. Da wir die Familie zum Brunch eingeladen hatten, konntest Du Dein neues Lego auch direkt auspacken und aufbauen, um die Wartezeit zu überbrücken. Anton hat Dich dabei fleissig unterstützt und musste ab und an gebremst werden.

Nach dem Frühstück hast Du mit deinen Cousins dann eine Dunkel-Party gemacht und viel Spass gehabt. Nachdem fast alle Gäste weg waren sind wir noch mit Deiner Oma spazieren gegangen und haben ein Eis gegessen, da die Sonne so schön schien.

Als ich aufräumte warst Du ganz in Paw Patrol versunken und wiederholtest oft den Leitspruch von Rocky „Nicht verschwenden, wiederverwenden!“ gerade in dem Moment, als ich überlegte, was ich denn jetzt mit dem halben Geburtstagskuchen machen soll, da ich den so nicht auf dem Kindergeburtstag auftischen kann, aber nen neuen Backen auch dumm wär.

Also googelte ich nach Cake-Pop-Rezepten, die ich zwar noch nie gemacht hatte, aber für die ich Lolli-Stiele im Haus hatte, da ich mir irgendwann mal so ne Backform dafür gekauft hatte. Ich entschied mich für ein Rezept mit geschmolzener Schokolade und Sahne, da ich so direkt auch noch 2 Osterhasen quitt wurde. 😉 Klappte super und ich war echt froh, eine Lösung für den Kuchen zu haben, die nicht „ich muss das jetzt die nächsten Tage aufessen“ hiess.

Heute waren dann Deine Freunde bei Dir und haben die Paw-Patrol-Party weitergefeiert. Auf großes Programm hatten die 4-Jährigen keine Lust nur der 6-Jährige bastelte fleissig Medaillen. Also feierten ihr nochmal ein bisschen Dunkel-Party mit Knicklichtern und Diskokugel. Auch die Rakete wunde ausgiebig bespielt. Im Anschluss machten wir uns noch auf, eine Katze aus einem Baum zu retten, hier waren wieder alle Feuer und Flamme. Wir aßen noch Hotdogs und Pommes und ein paar Cake-Pops.

Nun liegst Du in Deiner neuen Paw Patrol Bettwäsche und hast Marshall im Arm und schläfst tief und fest. Morgen wir noch im Kindergarten gefeiert. Wir haben heute gemeinsam Muffins gebacken und die Deko dafür vorbereitet. Aus Fondant und M&Ms haben wir kleine Pfotenabdrücke geknetet. Hierbei hast Du gestaunt, was passiert, wenn man bestimmte Farben mischt.

Du bist ein toller 4-Jähriger, der all seine Gefühle nicht zurückhält und zum Ausdruck bringt. Auch wenn das für uns manchmal im Moment nicht einfach ist. Du hast einen unglaublich starken Willen und versuchst ihn immer durchzusetzen. Du brauchst Deine Rituale, musst jeden Morgen zu uns ins Bett kuscheln kommen und jeden Abend die „Lalelu“ gesungen bekommen. Du gehst gerne in den Kindergarten und beschwerst Dich fast jeden Tag, wenn ich Dich hole und Deine Freunde noch da sind. Du bist ordentlich und strukturiert, sortierst Dinge gerne nach Farben und Zusammengehörigkeit. Dein Lieblingsessen ist Pommes mit Ketchup und Mayo. Du liebst es, draussen zu spielen, mit dem Rad zu fahren und Freunde zu treffen. Du puzzelst gerne liebst immer noch „Dein Kissen“ und Dein Einhörnchen, den Itzy und Deinen Helge. Du bist weiterhin der Sonnenschein, dem man meist nicht böse sein kann.

Wir lieben Dich so und sind unendlich dankbar, dass Du von 4 Jahren in unser Leben gekommen bist.

Deine Mama